Treffen „Team Linguistik“ in Mannheim

Finalisierung des Kategoriensystems für Fragetypen im Coaching

Vom 15. bis 18. November trafen sich Eva-Maria Graf, Thomas Spranz-Fogasy, Frédérick Dionne und Melanie Fleischhacker zur intensiven Arbeit am Kategoriensystem für (Coaching-spezifische) Fragetypen am IDS in Mannheim.

Der im März 2020 begonnene, schleifenartige Prozess – bei dem sowohl existierende Forschungsergebnisse und „sensitizing concepts“ als auch die intensive Analyse bestehender und bereits akquirierter Daten zum Tragen kamen – mündete schließlich in einer (prä-)finalen Fragetypologie für das helfende Format „Coaching“. Dieses soll die Basis für die nun auszuarbeitende Fragesequenztypologie und ein Kodiermanual bilden, das gemeinsam mit dem „Team Psychologie“ ausgearbeitet wird.

Die Fragetypologie besteht aus 2 (Haupt-)Dimensionen:

  • Linguistische Frageform: W-Frage, Verberstellungsfrage, Deklarativsatzfrage
  • Fragetypen: Geordnet nach Themenkomplexen, z.B. Beziehungsmanagement und Frage zum persönlichen Befinden von Klient*innen/Anliegensbestimmung und Frage zur Motivation etc.

Header text

Sowie aus 3 Zusatzdimensionen:

  • Zeitbezug (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft)
  • Realitätsbezug (faktisch, hypothetisch)
  • Informationsabfrage / Einstellungsfrage / Perspektivenfrage

Gemeinsam soll diese vom „Team Linguistik“ erarbeitete Fragetypologie beim nächsten QueSCo-Treffen, das bereits vom 27.-29. November (online) stattfindet, finalisiert, erprobt und schließlich in ein Kodierschema übertragen werden.

Beitrag teilen